BRAIN DAY 2021 – Programme

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Visual_BD_Programm-1.jpg
13:30VIRTUELLE PRÄSENTATIONSSTÄNDE DER SELBSTHILFEGRUPPENHMEN
14:00WILLKOMMEN UND ERÖFFNUNG
Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan,
Sprecherin SFB 874, Ruhr-Universität Bochum
14:10TECHNISCHE „BRAIN HACKS“ – Welche Zugriffsmöglichkeiten haben wir auf Gehirnaktivität?
PD Dr. Dirk Jancke, Optical Imaging Lab, Institut für Neuroinformatik, Ruhr-Universität Bochum
Weiterlesen
Wie entstehen visuelle Wahrnehmungen? Wie werden aus der Vielzahl aktiver Nervenzellen im Gehirn Gedanken geformt? Wie kodiert das Gehirn Informationen und wie können wir darauf zugreifen oder sie gar verändern? Privatdozent Dr. Dirk Jancke ist Vizesprecher des SFB 874 und erforscht Funktionen des Sehsystems mit Hinblick auf Wahrnehmung und Möglichkeiten deren Veränderbarkeit durch Lernvorgänge. In Vortrag werden einige grundlegende neurophysiologische Verfahren dargestellt, die helfen, sich der „Sprache“ des Gehirns zu nähern.
14:40MIKROGLIA-AKTIVIERUNG – Die Gesundheitswächter im Gehirn und ihre Folgen für Schizophrenie und bipolare Störungen
Prof. Dr. Georg Juckel, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin,
LWL-Universitätsklinikum Bochum
Weiterlesen
Mikrogliazellen agieren im gesunden Gehirn als Bindeglied zwischen Nerven- und Immunsystem. Ist ihre Aktivität gestört, kann es zu Erkrankungen mit Veränderungen des Verhaltens und Erlebens kommen. Erfahren Sie beim BRAIN DAY mehr über Prozesse in der Hirnentwicklung und ihren potentiellen Einfluss auf die Gliazellen. Welche neuen Modelle nutzt die Forschung, um diese Prozesse im Zusammenhang mit Schizophrenie und bipolaren Störungen besser zu verstehen? Welche Bedeutung kommt hierbei der Hirnreifung im zweiten Drittel der Schwangerschaft zu? Spannende Antworten bietet Prof. Dr. Georg Juckel vom LWL-Universitätsklinikum Bochum für Psychiatrie, Psychotherapie, Präventivmedizin und Psychosomatische Medizin im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).
15:10RAHMENPROGRAMM + MITMACHAKTIONEN
16:10MEIN SCHMERZ IST NICHT DEIN SCHMERZ – Wie die Kenntnisse der Schmerzmechanismen zur besseren Schmerztherapie beitragen können
Prof. Dr. Elena Enax-Krumova, Neurologische Klinik und Poliklinik, BG-Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum
Weiterlesen
Chronische Schmerzen betreffen etwa 17% aller Deutschen. Insbesondere Schmerzen auf Grund von Nervenschädigung sind immer noch schwer zu behandeln. Die Therapiemöglichkeiten, die momentan zur Verfügung stehen, wirken häufig nur unzureichend bzw. werden mehrere Behandlungsversuche benötigt, bis eine wirksame Schmerzbehandlung erreicht wird. Die Forschung der letzten 10 Jahren zeigte jedoch, dass ein besseres Verständnis der Mechanismen der Schmerzentstehung zu einer gezielten, individuell angepassten Schmerztherapie beitragen kann. Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigen Mechanismen der Schmerzentstehung und, wie sich diese zukünftig auf die Planung der medikamentösen und nicht-medikamentösen Schmerztherapie auswirken.
16:40ERFOLGREICHE HIRNTUMORTHERAPIEN – Welche Auswirkungen haben sie auf Gedächtnis und Persönlichkeit?
Prof. Dr. med. Uwe Schlegel, Neurologische Klinik, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
Weiterlesen
Unsere Behandlungsmöglichkeiten von Tumoren des Gehirns werden immer besser. Bestimmte bösartige Tumoren, die früher innerhalb kurzer Zeit zum Tod führten, sind heute sogar heilbar. Welche Spuren und Langzeitfolgen hinterlassen jedoch die oftmals belastenden Therapien in der Persönlichkeit, in Bezug auf intellektuelle Leistungsfähigkeit und Gedächtnis und wie können wir diese Auswirkungen behandeln?

SUPPORTING PROGRAMME

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Visuals_BD_Rahmenprogramm.jpg

EVENTS FOR PARTICIPATION

“Beat, Sound & Speed” – Musical acrobatics for the brain
with Michael Bradke, MobilesMusikMuseum, Düsseldorf

Whether body music, noise tools or sound sculptures – Michael Bradke has been collecting, preserving and developing sounding objects from all over the world for 20 years. At BRAIN DAY 2021, the inventor of the MobilesMusikMuseum takes all visitors on a musical journey and uses simple tools to illustrate how rhythm and melodies affect people’s perception. His approach: music is acrobatics for the brain!

„I can remember exactly that…“ – Exploring generative memory
with Prof. Dr. Sen Cheng, Computational Neuroscience, Institut für Neuroinformatik, Ruhr-Universität Bochum

Who does not know this? In a dispute, the sentence “I can remember exactly that…” often comes up. But is that true? In a demonstration, Prof. Dr. Sen Cheng shows that memory is not that good at storing memories, nor does it have to be.

VIRTUAL LAB VISITS

What is otherwise hidden from the visitors of BRAIN DAYS, we make visible online. Follow us into two laboratories of the SFB 874, where neuroscientific questions are worked on in very different ways. Please don’t get stressed when you go to the lab of Prof. Dr. Oliver T. Wolf for a stress test…

…and look over the shoulder of the team of Prof. Dr. Jonas Rose when they take you into the fascinating world of corvids…


INFORMATION STANDS OF THE SUPPORT GROUPS

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Visuals_BD_SHG.jpg

Self-help groups from the region will present their work with a virtual presentation booth between 13:30 and 14:00.


TECHNICAL REQUIREMENTS AND ONLINE ACCESS

In 2021, BRAIN DAY will be held for the first time as an online event. As technical equipment, you will need nothing more than an internet-enabled device with camera and microphone/speakers such as a computer, laptop, tablet or smartphone.

Please, register in advance to participate at BRAIN DAY. You will find our contact information at the bottom of this page. Please name your first name, last name, organization if applicable, and your email address.

Important: We need your e-mail address to send you your personal access link to the event.

Deadline for registration is Monday, September 27, 2021. We use the platform “zoom” to host the conference.

You will receive detailed information on how to participate via zoom with the access link.


REGISTRATION

Participation is free of charge. Registration is requested at:

Sfb874-pr@rub.de

BRAIN DAY Flyer

BRAIN DAY Archive

All BRAIN DAYs since 2011